1. deutsch

Richard Wagner Umkreis - Dirigenten, Nachfolger

  • Hans von Bülow (1830-1894), Dirigent der Uraufführung Tristan und Isolde (München 1865) und Die Meistersinger von Nürnberg (München 1868). – Erster Ehemann von Liszts Tochter Cosima, der späteren Ehefrau von Wagner.
  • Engelbert Humperdinck (1854-1921), Richard Wagners Assistent in Bayreuth, später Kompositionslehrer von Wagners Sohn Siegfried.
  • Franz Liszt (1811-1886), Dirigent der Uraufführung des Lohengrin (Weimar 1850), Wagners Schwiegervater und Förderer.
  • Carl Gottlieb Reißiger (1798-1859), Dirigent der Uraufführung des Rienzi (Dresden 1842).
  • Heinrich Schulz-Beuthen (1838-1915), unterrichtete von 1866-1880 Komposition in der Schweiz, wo er auch Wagner traf, mit Mathilde Wesendonck befreundet. Komponist der ersten Märchenoper („Der Zauberschlaf“, 1879) nach den Märchenspielen "Aschenputtel" und "Dornröschen" von Wesendonck.
  • Franz Wüllner (1832-1902), Dirigent der Uraufführungen von "Rheingold" und "Die Walküre" in München 1869/70, auf Anordnung von Ludwig II. und gegen den Willen von Richard Wagner.
  • Georg Vollerthun (1876-1945), nationalsozialistischer Wagner-Epigone, ab 1932 im – auch von der Wagner-Familie unterstützten - "Kampfbund für deutsche Kultur" für die Oper zuständig.

11 Artikel gefunden. Letzte Aktualisierung am 01.12.2020.