1. deutsch

Bülow - Humperdinck - Liszt / Wagner, Richard (1813-1883)

Sammelband mit 4 vierhändigen Klavierbearbeitungen (Früh- und Erstdrucke): 1. Huldingungsmarsch. - 2. Der Ritt der Walküren. - 3. Isolden's Liebes-Tod. - 4. Charfreitags-Zauber. (Parsifal).

Mainz (3x), Leipzig, Schott (3x), Breitkopf und Härtel, 1874-1884

EUR 220,00

Sammelband Folio, 15, 15, 9, 13 Seiten (Notenstich und Lithographie), schmuckloser schwarzer Halblederband der Zeit, etwas berieben, innen mit Feuchtigkeitsfleck im Falz.

1. Huldigungs-Marsch (WWV 97), Für das Pianoforte übertragen von H. v. Bülow (vierhändig), Pr. M.2,-. Mainz, Schott (PN 18343), [ca 1874]. *Titelauflage der Erstausgabe von 1865, bereits mit der neuen Mark-Währung. Dreifärbiges lithografiertes Titelblatt (schwarz-grün-weiß), 13 gestochene Seiten. Titel mit großem bayrischen Wappen neben dem mehrzeiligen Titel "Seiner Majestät Ludwig II König von Bayern Huldigungs-Marsch", darunter die verschiedenen Versionen von Orchester bis 2 Klaviere zu 8 Händen. Diese zuletzt angeführte Bearbeitung erschien 1872 noch mit der alten Guldenwährung. (WWV S. 492, Hofmeister). Datierung: Die neue Markwährung löste 1873 die alte Guldenwährung ab, Hofmeister listet noch bis November 1873 Wagner-Ausgaben von Schott mit Preisangaben in Gulden, ab 1874 in Mark auf. - 2. Die Walküre, für das Pianoforte. No. 1, Der Ritt der Walku¨ren zu 4 Händen. Pr. M. 2.25. Mainz, Schott (PN 21207), [ca 1874]. *Titelauflage der Erstausgabe. (Hofmeister zeigt den Erstdruck im November 1873 noch mit Guldenwährung an.) Nicht im WWV. 15 lith. Seiten. - 3. Liszt, Franz: Isolden's Liebes-Tod. Schluss-Scene aus R. Wagner's "Tristan und Isolde" für das Pianoforte bearbeitet von Franz Liszt. Arrangement für das Pianoforte zu vier Händen von Albert Heintz. Pr. Mk. 1.75. Leipzig, Breitkopf und Härtel (PN 13578), [1875]. *Erstausgabe der 4-händigen Bearbeitung. (Hofmeister, Mai 1875, Searle 447). 9 Seiten, Titel lithographiert, Noten gestochen, Feuchtigkeitsfleck im Falz, sonst makellos. - 4. Richard Wagner's Parsifal in Tonsätzen zu vier Händen von E. Humperdink (sic!) - Charfreitags-Zauber. Mainz, Schott (PN 23572), [1883]. * Erstausgabe der 4-händigen Bearbeitung, 13 Seiten, Titelblatt gestempelt, ausgezeichneter Zustand. Auf dem Titelblatt erst 6 (von schließlich 12) Nummern angeführt, das Vorspiel mit einem Preis von Mk. 2,-. Nach dem Druckbuch des Verlags erfolgte die Fertigstellung des Vorspiels als erster der 12 Nummern am 26.10. 1882; ab Februar 1883 listet Hofmeister bereits Teile des Arrangements aus, darunter auch den Charfreitags-Zauber. Erst im April 1884 wird die komplette Serie angekündigt, dabei das Vorspiel bereits zu einem höheren Preis (Mk. 2,25) (WWV S. 547, Hofmeister Februar 1883 und April 1884).

Bestellnummer : 13284