1. deutsch

CARL CZERNY (1791-1857)

Carl Czerny erhielt bereits als Kind Klavierunterricht bei Beethoven, und das Vertrauensverhältnis zu Beethoven blieb bis an dessen Lebensende bestehen. Beethoven vertraute ihm zahlreiche Korrektur- und Arrangementarbeiten an. Czerny schuf, oft im Auftrag der Originalverleger, eine Vielzahl von Klavierbearbeitungen der großen Werke, so z.B. der Klavierauszug für Fidelio, die 7. und 8. Symphonie für 2 Klaviere, alle 9 Symphonien für Klavier zu vier Händen, und vieles mehr.

Als Pianist trat Czerny mehrfach mit Beethovens Werken auf. Der Virtuosenlaufbahn entsagte er aber aus familiären Gründen, gab statt dessen bis zu zwölf Stunden täglich Unterricht und komponierte am Abend. Heute ist Czerny vor allem für seine Klavierschulen und -etüden bekannt. Czerny bediente aber auch den immensen zeitgenössischen Bedarf an zwei- und vierhändigen Arrangements, Potpourris, Fantaisien.

"Corrigée, metronomisée et doigtée par C. Czerny"

Nach Beethovens Tod war Czerny als Herausgeber maßgeblich an der Überlieferung seiner Werke beteiligt, und stand - wie Moscheles - für eine authentische, im Beethovenschen Sinne sorgfältig bearbeitete Ausgabe.

Carl Czerny als Komponist und Arrangeur:

16 Artikel gefunden. Letzte Aktualisierung am 25.11.2020.