1. english

Hellmesberger, Georg jun. (1830-1852)

Fest Ouverture für Orchester Österreichs Bürgern gewidmet. [Partitur, Abschrift].

[Vorlage: Wien, Glöggl (PN F.G. 126), 1848], [Abschrift datiert 1875]

EUR 300,00

28x20 cm, 40 nn Seiten, Notenmanuskript, am Ende signiert "Woschna 1875", geheftet, in blauem Original-Papierumschlag, Titelseite gestempelt "Franz Schachinger Kapellmeister Salzburg", sehr gut erhalten.

Titel der Kopiervorlage: "Grosse Fest Ouverture für Orchester zur Feier des Wiener Bu¨rger Concert's am 25ten März 1848" Wien, Glöggl, bei Hofmeister im Juli 1848 angezeigt. - Am 13. März 1848 war die Revolution in Wien ausgebrochen, und noch am Abend des gleichen Tages trat der Staatskanzler Metternich, die verhasste Symbolfigur der Restauration, zurück und floh nach England. Kaiser Ferdinand I. versprach in Folge die Abschaffung der Zensur und eine Staatsverfassung. Aus dieser hoffnungsvollen Frühzeit stammt die Fest-Ouverture des erst 18-jährigen Georg Hellmesberger junior für das Bürgerkonzert am 25.März 1848, mit der Einbeziehung der Haydn'sche Kaiserhymne "Gott erhalte, Gott beschütze" ein Beleg für die Hoffnungen, die man in diesen frührevolutionären Tagen noch auf Kaiser Ferdinand setzte, der später allerdings ebenfalls floh und im November die Revolution mit harter Hand niederschlagen ließ, ehe er zu Gunsten von Kaiser Franz Joseph zurücktrat. - Georg Hellmesberger junior (1830-1852), österreichischer Komponist und Violinist. Hellmesberger erhielt die erste musikalische Ausbildung an Geige und Klavier von seinem Vater, Georg Hellmesberger senior, der Violinprofessor am Konservatorium der Gesellschaft der Musikfreunde war. Trotz Auftritte als Violinist in Wien und auf ausgedehnten Konzertreisen wandte sich Georg bald gänzlich dem Komponieren zu. Bereits 1848 wurde seine erste Oper in Graz uraufgeführt. Ab 1850, also mit 20 Jahren, Berufung als Leiter der Vaudeville- und Ballettmusik an das Hoftheater nach Hannover, kurz darauf Hofkapellmeister, erlag aber nach kurzer Zeit – erst 22-jährig – seinem Lungenleiden.

Item ID : 16123