1. deutsch
Das berühmteste Musikmanuskript des 15. Jahrhunderts im Faksimile

Oxford, Bodleian Library. MS. Canon. Misc. 213. With an introduction and inventory by David Fallows. = Late Medieval and Early Renaissance Music in Facsimile, Vol. 1.

Chicago, London, The University of Chicago Press, 1995

EUR 300,00

36x28 cm, 362 Seiten, davon 280 Seiten Facsimile. Original Leineneinband mit rot-goldenem Rücken- und Deckeltitel, sehr gut erhalten.

Die Entdeckung dieses Manuskripts 1895 in der Bodleian Library, wo es seit 1817 unbemerkt lag, war von größter Bedeutung für Kenntnis und Verständnis der Musik der Renaissance, insbesonders der franko-flämischen Schule. Mit seiner Erforschung wurde die Kenntnis der Werke von Binchois und Dufay verdoppelt, 18 bis dahin unbekannte Komponisten konnten identifiziert werden, aber am wichtigsten war der Blick auf einen bis dato nur sehr peripher bekannten Bereich, die mehrstimmige weltliche Musik. Das Manuskript enthält 326 größtenteils dreistimmige Kompositionen von über 60 Komponisten, zumeist aus der franko-flämischen Schule, wie Binchois, Ciconia, Dufay, Arnold und Hugo de Lantins, Guillaume und Johannes Legrant, Loqueville, Velut.

Bestellnummer : 17340