1. deutsch

Hummel, Johann Nepomuk (1778-1837)

[Op. 18] Fantaisie pour le Piano-Forte Op. 18.

Berlin, Lischke (PN 1210], [ca. 1820]

EUR 240,00

Querformat 26x32 cm, 27 Seiten gestochen, gebunden, neuer Rücken, die ersten zwei und das letzte Blatt aufgezogen, rechte Ränder verstärkt.

* Zimmerschied S. 39, - Die Fantaisie op. 18, zeitgleich mit Beethovens "Eroica" und "Appassionata" erschienen und von Hummel selbst als "Gipfel und Schlußstein der Virtuosität" bezeichnet, zeigt den Komponisten in seltener Radikalität seiner Zeit voraus. Liszt schätzte sie der ebenfalls monumentalen 17 Jahre jüngeren Wanderer-Fantasie von Schubert als gleichwertig, und auch Einflüsse auf Schumanns 33 Jahre später komponierte "Kreisleriana" sind nicht von der Hand zu weisen (H. Sichrovsky). Auf die Wiener Erstausgabe (1805) folgte eine Reihe von Titelauflagen und Nachdrucken. - Hier in einem seltenen Berliner Nachdruck (nur 2 Exemplare in Zimmerschied/RISM).

Bestellnummer : 17804