1. deutsch

Fusz, Johann Evangelist (1777-1819)

[1.] Lied mit Chor /: Das ist alles eins, ob wir Geld haben oder keins:/ Aus der Parodie. Die Büchse der Pandora. - [2.] Aus dem Zauberspiel: Der lustige Fritz.

Wien, S. A. Steiner und Comp. (PN 2853), [1818]

EUR 140,00

Querformat 25x33 cm, 13 Seiten gestochen, unbeschnitten, Fadenbindung, im Falz stockfleckig.

* Weinmann S. 159, 3. Lieferung der Reihe "Sammlung komischer Theater-Gesänge aus dem k.k. priv. Theater in der Leopoldstadt in Wien". Uraufführung der Parodie "Die Büchse der Pandora" (Text Wilhelm Blum) war in Buda 1817, des Zauberspiels "Der lustige Fritz" (Text Karl Meisl, 1755-1853) in Wien 1818. - Johann Evangelist Fuß (ungarisch: János Fusz, 1777-1819), ungarischer Komponist und Kapellmeister, zeitweise auch im Umfeld von Beethoven: 1806 wurde seine Musik zu einer Festveranstaltung für den Erzherzogpalatin Joseph aufgeführt. Beethoven hatte zuvor eine Komosition dafür abgelehnt. Bei der Veranstaltung wirkten auch die mit Beethoven eng befreundeten Schwestern Josephine und Therese von Brunsvik mit - Josephine Brunswick (1779-1821) gilt als mögliche "Unsterbliche Geliebte" Beethovens, Therese widmete Beethoven seine Sonate op. 78. - Bekannt ist auch die spätere Affäre um die Oper "Romulus und Remus" von Fusz nach einem Libretto von Georg Friedrich Treitschke. Eigentlich war das Libretto Beethoven zugedacht, der die Oper auch 1815 vertonen wollte, davon aber Abstand nahm, nachdem ihm Fusz zuvorgekommen war.

Bestellnummer : 16874