1. deutsch
Provençalisches Musikautograph

Castil-Blaze, François-Henri-Joseph (1784-1857)

Eigenhändiges Notenmanuskript - Albumblatt (AMQS): 1. Strophe des Liedes "L'Ama dannada" in provençalischer Sprache (occitan), signiert "Paris, le 21. avril 1852, Castil-Blaze (Violin-Schlüssel)".

Paris, 21.04.1852

EUR 220,00

Musikalisches Albumblatt 24,5x16,5 cm, - 20 Takte Gesang mit Klavierbegleitung auf 3 Akkoladen zu je 3 Zeilen, saubere zierliche Schrift, gering fingerfleckig. Text und Musik von Castil-Blaze.

François-Henri-Joseph Castil-Blaze, (1784-1857), Begründer der französischen Musikkritik, Komponist und Musikverleger, Verfasser grundlegender Werke zur Operngeschichte. Als Komponist bearbeitete Castil-Blaze Opern von Mozart, Gluck, Gretry, Rossini, Weber, die er mit großen Freiheiten für ein breites Publikum einrichtete. - In Cavaillon (Provence, Südfrankreich) geboren blieb er seinen provençalischen Wurzeln zeitlebens treu: In seinem letzten Lebensjahrzehnt schrieb er provencalische Chansons wie das "L'Ama dannada", mit dem er sich in die Tradition der südfranzösischen Troubadours stellt: "Quand j'aurai mis au jour le petit volume (...) livre écrit dans ma langue maternelle, je pourrai me dire poète et même troubadour, puisque j'en ai fait les vers et le chant, les mots et les notes, comme disait Richard- Coeur-de-Lion." (Castil-Blaze, Sur l'Opéra français, vérités dures, mais utiles, Prélude et cadence finale de l'Opéra-Italien de Paris, de 1548 à 1856. Paris, 1856). - Die Komposition fällt in die Zeit der Wiederbelebung des Provençalischen - siehe die 1854 von Frédéric Mistral begründete Sprachbewegung Félibrige. Von Mistral vertonte Castil-Blaze das provenzalische Gedicht "Lou bastimen" (Musikmanuskript in der Bibliothek von Beziers-Cirdoc).

Bestellnummer : 13193