1. deutsch
Attentat auf Napoleon 24.12.1800

Schwilgué, Charles Joseph Antoine (1775-1808)

Bombenattentat auf Napoleon - eigenhändiger Brief des Charles Joseph Antoine Schwilgué von Paris nach Schlestatt / Bas Rhin (Selestat) vom 20.12.1800 mit Ergänzung nach dem 24.12.1800. (ALS)

Paris, 1800

EUR 280,00

Eigenhändiger Brief signiert , 22x17 cm, 5 Seiten, mehrfach gefaltet, Adresse "Au Citoyen Schwilgué, Rue Egalité no.37 à Schlestatt, Bas Rhin". Darunter auf deutsch Vermerk über eine Geldsendung, Siegelrest.

Charles Joseph Antoine Schwilgué (1775-1808), Professor der Medizin in Paris, zum Zeitpunkt des Briefes noch in Ausbildung, Bruder des berühmten Uhrmachers Jean Baptiste Schwilgué, beginnt seinen (französischen) Brief an die Eltern in Schlettstadt am 20.12.1800 mit privaten Details. Nach erster Signatur, aber noch vor Absendung, findet das berühmte Sprengstoff-Attentat auf Napoleon (24.12.1800) statt. Schwilgue setzt den Brief mit einem Bericht dazu fort: "Le 3 Nivose au soir on a voulu faire sauter Bonaparte a l'aide d'un tonneau a poudre; les nouvelles vous l'auront sans doute appris; on en accuse les jacobins. Paris est tranquille; on en a deja enferme plusieurs et on espire qu'on trouvera les coupables... Les Pretres jouillent en de la plus grande liberte. L'eveque fait des fonctions comme avant la revolution, les Emigres rentrent en grande quantite, et on espoir, que la paix viendra bientot." ("Am 3. Nivose (= 24. Dezember) wollte man Napoleon mit Hilfe eines Pulverfasses in die Luft sprengen; ihr habt die Nachrichten ohne Zweifel erfahren; man beschuldigt die Jakobiner; Paris ist ruhig; man hat schon Einige eingesperrt und hofft, dass man die Schuldigen finden wird. ... Die Priester erfreuen sich der größten Freiheit. Der Bischof füllt seine Funktionen aus wie vor der Revolution, die Emigranten kehren in großer Zahl zurück, und man hofft, dass der Friede bald kommt.")

Bestellnummer : 14929