1. deutsch
Komponierte mit Schumann und Brahms die Violinsonate "F A E - Frei aber einsam"

Dietrich, Albert (1829-1908)

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift. - Engagement von Konzertmeister Eckhold für Oldenburg, Aufführung seiner Oper "Robin Hood" in Leipzig und Dessau.

Freiberg, 8.8.1882

EUR 380,00

22x14 cm, 2 Seiten auf liniertem Doppelblatt, Registraturvermerk oben, Papier altersbedingt stockfleckig, sonst gut.

Albert Dietrich (1829-1908), in Düsseldorf Schüler von Robert Schumann, der ihm 1853 die Komposition op. 132 "Märchenerzählungen" widmete. Dietrich gehörte zum engsten Freundeskreis um Clara Schumann, Joseph Joachim und Johannes Brahms. 1853 komponierten Robert Schumann, Brahms und Dietrich zusammen für Joseph Joachim die Violinsonate "F A E - Frei aber einsam", Dietrich dabei den ersten Satz, Schumann den zweiten und Brahms das Finale. - Hier ein Brief aus seiner Zeit als Hofkapellmeister in Oldenburg: An Frau Oberforstmeister Meissner: "Ew. Excellenz erlaube ich mir die ganz ergebenste Mittheilung zu machen, daß die Herren Wüllner und Lauterbach mir Kammermusiker Eckhold in Dresden auf das Angelegenlichste empfohlen haben, sowohl in seiner Eigenschaft als Solist wie als Kammermusikspieler. Überhaupt sei er ein ganz vorzüglicher Musiker, dabei eine ansprechende frische Persönlichkeit. Ich werde nun in den nächsten Tagen selbst wieder nach Dresden gehen und Herrn Eckhold prüfen, mich auch bei Wüllner, Lauterbach und Rappoldi noch mehr erkundigen und alsdann Ew: Excellenz sofort wieder benachrichtigen. Welche große Freude mir durch die Annahme meines Robin Hood in Leipzig geworden ist, davon haben Ew. Excellenz vielleicht schon gehört. In Dessau wird die Oper schon in den ersten Tagen des October zur Aufführung kommen; sie scheint dort ganz vorzüglich vorbereitet zu sein. Indem ich zuversichtlich hoffe, recht bald Erwünschtes mittheilen zu können, verbleibe ich Ew. Excellenz verehrungsvoll ergebener Albert Dietrich ." - Das Engagement von Richard Eckhold als Konzertmeister der Hofkapelle war für Dietrich selbst allerdings in Folge belastend, 1890 wurde Dietrich aus gesundheitlichen Gründen pensioniert, nach großen Konflikte mit Eckhold.

Bestellnummer : 15100